Wer, wenn nicht wir?

Wer, wenn nicht wir?

Junge Visionäre verändern die Welt

#17: Vom Seenotretter zum Angeklagten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dariush Beigui arbeitet als Binnenschiffer im Hamburger Hafen - und ist Seenotretter aus Überzeugung. In den vergangenen vier Jahren hat er den Großteil seiner Freizeit damit verbracht, Geflüchtete vor dem Ertrinken zu retten. Denn Beigui war Kapitän der "Iuventa", deren Besatzung im Mittelmeer mehr als 14.000 Menschen geborgen hat. 2018 wurde er deshalb gemeinsam mit neun weiteren Crew-Mitgliedern wegen des Verdachts auf „Beihilfe zur illegalen Einwanderung“ in Italien angeklagt. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft. Dennoch sagt Beigui heute: „Jedes Menschenleben, das wir retten konnten, war es wert. Bange machen gilt nicht.“ FOCUS-Redakteurin Elisabeth Krafft hat den Hamburger in seiner Heimatstadt getroffen, um mehr über seine Geschichte zu erfahren. Sie wollte wissen: Was ging in ihm vor, als er zum ersten Mal ein voll besetztes Schlauchboot gesehen hat? Können Seenotretter überhaupt verarbeiten, was sie erleben? Und warum diskutieren wir hierzulande darüber, ob Rettungsaktionen bestraft gehören, wo sie doch ein Gebot der Menschlichkeit sind?

Wenn Euch diese Folge gefallen hat und Ihr in weiteren Episoden inspirierende, junge Visionäre kennenlernen möchtet, dann gebt FOCUS Future bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei iTunes und abonniert den Podcast. Wir freuen uns über Anregungen, Kritik, Lob - jedes Feedback also. Denn damit helft Ihr uns, den Podcast noch besser zu machen und gebt uns die Möglichkeit, auf Eure Wünsche einzugehen. Hinterlasst hier eine Rezension und abonniert uns: https://apple.co/2QjePjz.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.